Gastspiel in der Greifswalder Marienkirche

Wir haben im Rahmen einer kirchlichen Trauung in der Marienkirche Greifswald gastiert. Ein sehr imposantes und ehrwürdiges Gebäude – bei den Einheimischen liebevoll auch “Dicke Marie” genannt. Bei strömendem Regen (draußen) und vorwurfsvollen Blicken der Touristen (drinnen) haben wir auf Zuweisung ein bescheidenes Equipment – bestehend aus E-Piano und einer kleinen Gesangsanlage – direkt neben dem prächtigen Altar aufgebaut. Für die Zeit der Trauung wurde die Kirche für die Öffentlichkeit geschlossen und wir führten im Rahmen der Trauungszeremonie einige Wunschtitel des Paares auf. Man hatte uns vorgewarnt, dass die Kirche einen natürlichen Hall von ca. 5 sek. erzeugen würde, aber es war kein Hall, sondern ein Sustain! Ohne unser Monitoring hätte ich wohl große Mühe gehabt, überhaupt unterscheiden zu können, ob ich das entsprechende Pedal wohl nun getreten hatte oder nicht;-) Jedenfalls war es eine sehr reizvolle Erfahrung, in einer so großen Kirche zu spielen, und unser Beitrag hat erklärtermaßen auch großen Gefallen gefunden.

Blick auf den Altar der Greifswalder Marienkirche
Innenblick auf den Altar der Greifswalder Marienkirche

About the author: Reiner

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.